team tacho touren

Hier stellen wir euch unsere interessantesten Touren vor. Alle diese hier vorgestellten Touren sind wir gefahren, wenn auch nicht immer im kompletten Team. Touren setzen sich immer aus einer oder mehrern Etappen zusammen. Diese können als Etappentour, wie zum Beispiel die Alpenüberquerung “La Route des Grandes Alpes” zusammengestellt sein oder als Sternfahrt, also mehrere Etappen vom gleichen Start- und Zielort aus, geplant sein. Manchmal können auch kurze Standortwechsel zwischen zwei Etappen liegen.
Der Fokus liegt aber immer auf gebirgigem Gelände.
In der Tour-Übersicht sehr ihr die wesentlichen Daten, wie Kilometer, Höhenmeter und die Anzahl der Pässe. Symbole zeigen welche weiteren Information auf unserer Seite zur Verfügung stehen.

        
Streckentyp

Diese Symbole beschreiben die Art der Strecke. Beim Rundkurs geht die Strecke in einer Art Schleife zum Startpunkt zurück. Bei einer Bergstrecke mit alternativer Rückfahrt ist die Hinfahrt etwas anders als die Rückfahrt während bei einer Etappe Start und Ziel an unterschiedlichen Orten liegen.
Wenn sich Touren noch in der Planungsphase befinden, dann ist auch eine Variante der Etappe möglich. Diese ist jedoch nur für uns verfügbar.

Profil

Die Daten für unsere Höhenprofile sind mit den Radlcomputern HAC4 (Intervall: 20sec) und CM9.3A (Intervall: 10sec) von Ciclosport aufgezeichnet worden. Über ausgeklügelte Algorithmen wurden die Höhenangaben nachträglich angepasst, so dass die Höhe an den wichtigsten Streckenpunkten möglichst der Realität entspricht. Kleine Abweichungen, sei es durch Schieben des Fahrrads bei Pausen oder durch kurzes Zurückfahren bei verpassten Abzweigungen, sind manchmal unvermeidbar.
Die Skalierung der X-Achse ist standardmäßig auf 120km festgelegt. Bei längeren Etappen wird diese, entsprechend der Gesamtlänge, um 10er Schritte verlängert. Die Höhenachse ist standardmäßig auf 3000m (3200m als Kopfzeile für zusätzliche Informationen) festgelegt. Somit sind die unterschiedlichen Profile untereinander vergleichbar und Steigungen in flacherem Gelände werden nicht überproportional dargestellt.

Strecke (GPS)

Für die Streckendarstellung benutzen wir seit 2017 gpsies. Ältere Touren versuchen wir noch nachzuziehen. Die kummulierte Höhe von gpsies kann deutlich über der gemessenen (gefahrenen) Höhe liegen. Die Ursache liegt in abweichenden Höhendaten bei Tunnels, im Wald, in Städten. Streckendaten können hier in unterschiedlichen Formaten runtergeladen werden.

Detail Informationen

Etappendaten

Die dunkelblau gekennzeichneten Daten, wie Strecken-, Höhen- und Steigungsangaben sind fixe Etappendaten. Die hellblau hinterlegten Daten sind unsere als Team benötigten Zeiten und die daraus abgeleiteten Geschwindigkeiten. Diese können dem einen oder anderen als Richtwerte dienen, sind aber je nach Leistungsvermögen, Ambitionen und Bedingungen variabel.

Wertung

Ihr werdet es sicherlich von der Tour de France kennen. Berg- und Sprintwertungen sind ein wesentliches Element zur Motivation und wir möchten euch dies nicht vorenthalten.
Wenn auch die Streckenpunkte für Sprint- (S) und Bergsprintwertungen (BS) von uns festgelegt worden sind und auch nicht als Empfehlung dienen sollen (bergen immer ein Gefahrenpotential im Straßenverkehr), so ist die Bergwertung durch den Länge und die durchschnittliche Steigung und dem Punkteschema des Veranstalters festgelegt. Wir verwenden das Schema für die Tour de France.
Dazu geben wir euch noch ein paar wichtige Infos über den Anstieg, wie Härtegrade und Passhöhe mit.

Performance

Um eine Etappe zu bewerten, haben wir uns ein System ausgedacht, dass die Schwere und die Art der Etappe ganz gut beschreiben. Die fünf fett markierten Daten verwenden wir als Kriterien. Jeden dieser Werte normieren wir (0 – 100%) in einem zugehörigen definierten Bereich. Die fixen Daten ergeben die Mindestperformance. Dies wird als dunkelblauer Balken angezeigt. Die beiden variablen Ergebnisse können maximal 40% zum Gesamtergebnis beisteuern und werden als hellblauer Balken angezeigt. Unsere individuell erreichte Performance zeigt der rote Strich.
Die Darstellung im Spinnennetzdiagramm zeigt ganz gut, wo der Schwerpunkt der Etappe liegt (steil und viel Höhenmeter, flach und lang, steil und lang u.s.w.) und wie wir diese gefahren sind.
  
Besondere Straßenverhältnisse

Oft sind Hinweise über die Straßenverhältnisse und mögliche Wintersperren, vor allem für Rennradfahrer nützlich. Gerade über nicht asphaltierte Streckenabschnitte, Mautstraßen oder unbeleuchtete Tunnels sollte man vorab gut informiert sein. Wir geben euch hier die Zustände bekannt, die wir zum Zeitpunkt unserer Tour vorfanden.

  
Externe und interne Beiträge

Manchmal lassen wir uns dazu hinreißen, unsere Erlebnisse niederzuschreiben. Diese gibt es dann als Einträge im Tagebuch, das öffentlich zugänglich ist. Einige sind für Insider gedacht. Diese sind natürlich nur dem Team zugänglich und befinden sich im Datenbreich unter dem register ‘Checkout’.

Viel Spaß beim Erkunden der Touren und viel Erfolg beim Nachfahren.